Blaue Blumenwiesen

Hat man das Eichenwäldchen mit den Prozessionsspinnern heil durchquert, kommt auf dem Weg zum Potzberg kurz vor Eintritt in den Wald an zwei Blumenwiesen vorbei – links und rechts des Wegs. Die Farbe blau dominiert mit Kornblumen und Phacelia. Phacelia, eine aus Amerika stammende Pflanze, wird allgemein sowohl zum Zwecke der Bodenkultivierung (Gründünger) angebaut als auch als Bienenweide. Die Verbesserung der Bodenqualität dürfte auch der Hauptgrund für den Anbau der blauen Pracht sein, denn der Boden, besonders links des Weges, ist größtenteils karg und trocken, demzufolge der Bewuchs eher dünn, aber artenreich, ein kleines Biotop – zumindest war dies in den letzten Jahren so. Ob diese Art der Bodenkultivierung dem ursprünglichen Lebensraum nutzt, ist fraglich, für den Anbau von Nutzpflanzen und ist sie sicher förderlich.

DSV (www.dsv-saaten.de, Schild links des Weges) ist ein großes deutsches Nutzpflanzenzuchtunternehmen, Syngenta (www.syngenta.de, Schild rechts des Wegs) ist ein weltweit führender Konzern für Saatgut und chemische Pflanzenschutzmittel, vergleichbar mit Bayer/Monsanto. Schleichwerbung im Blumenfeld – ein Schelm, wer Böses dabei denkt.